Endlich Neues!!! :)

Ihr lieben, wunderbaren und fleißigen Nähfrauen da draußen, viele von euch haben mich natürlich in den letzten Wochen gefragt, was es Neues von den Herzen gibt, ob die Quilts vielleicht sogar schon fertig sind, und alle warten neugierig auf Fotos. Heute komme ich endlich dazu, euch vom Ist-Stand zu berichten, und auch davon, was in der Zwischenzeit so passiert ist.

Einige von euch haben bestimmt schon mitbekommen, dass meine kleine Familie dabei ist, ein kleines bißchen größer zu werden. Ich bin schwanger, hurra! Leider gehöre ich nur nicht zu den beneidenswerten Schwangeren, die einem entspannt aus den Hochglanzmagazinen entgegen lächeln, ich schlage mich mit so ziemlich allen unschönen Begleiterscheinungen herum, die eine Schwangerschaft so mit sich bringen kann, und das ist auch der Grund, weshalb ich mir eine ungeplante Auszeit nehmen musste, und es mit den Herzquilts nicht so richtig voran ging. Nun am Ende des 2. Trimesters bin ich (zumindest vorübergehend 😉 ) wieder fit, und es wird Zeit, meine lange, lange To-Do-Liste abzuarbeiten!

Also kommen hier erst einmal noch die Fotos der Herzen, die mich nach dem letzten Blogeintrag noch erreicht haben:

20150206_124147
Danke Michi!

Als erstes seht ihr die Herzen von Michi. Sie war ganz verzweifelt, weil kurz vor Fertigstellung ihrer tollen Herzen die Nähmaschine streikte – liebe Michi, man sieht es nicht, deine Herzen sind toll!

20150206_124517
Danke Lydia!

Lydia hatte ein ähnliches Problem wie Michi, auch bei ihr streikte am Ende die Nähmaschine. Sie hat mir dann die „Einzelteile“ zugeschickt, und ich habe ihre tolle Vorarbeit auf meiner Maschine zu Ende gebracht. Hier seht ihr ihre Herzen noch unfertig, auf den Fotos der Tops weiter unten könnt ihr sie im fertigen Zustand erkennen.

20150206_125535
Danke Leonore!

Als nächstes seht ihr die Herzen von Leonore. Sie ist eine wahre Meisterin des Foundation Paper Piecings, deshalb ist ein Teil ihrer tollen Herzen natürlich auch mit dieser Technik genäht. Wer neugierig ist, was Leonore sonst noch so tolles zaubert, der sollte unbedingt auf ihrem Blog vorbei schauen! Ich staune immer wieder über ihre tollen Werke!

20150206_124308
Danke Deborah!

Die nächsten Herzen haben eine Reise über die Alpen hinter sich, denn sie kommen von Deborah aus Italien, und sie sind so schön! Auch Deborah hat einen zauberhaften Blog, auf dem sie zeigt, was sie kann, schaut doch mal vorbei!

Danke Dorthe!
Danke Dorthe!

Die schönen geschwungenen Herzen kommen von Dorthe, mir gefallen sie sehr, weil sie mit ihrer kurvigen Form mal etwas ganz anderes sind. Was meint ihr?

20150206_125138
Danke Heike!

Diese schönen karierten Herzen in Negativ-Applikations-Technik kommen von Heike. Ich habe sie glaube ich stundenlang angestarrt, weil ich immer noch nicht so ganz begriffen habe, wie diese Technik funktioniert 😀 Heike hat es zum Glück drauf!

Danke Bea!
Danke Bea!

Die Herzen in meiner allerliebsten Lieblingsfarbe grün kommen von Bea, und auch sie sind in Negativ-Applikations-Technik genäht. Schmunzeln musste ich bei der Nachricht, die Bea den Herzen beigelegt hat: sie bedankt sich, dass ich ihr mit der Aktion geholfen habe, 44g (Stoff aus ihrem Vorrat) abzunehmen. Liebe Bea, nehmen wir uns nicht alle täglich vor, erst die Vorräte aufzubrauchen, bevor wir neuen Stoff kaufen? Und dann sehen wir soooooo einen Schönen, und denken uns „Ach nur ein ganz, ganz kleines Stück! Bei mir hat er es auch viel schöner, als in diesem ungemütlichen Regal im Laden“… Ihr wisst was ich meine… 😉

Auch Bea hat einen tollen Blog, auf dem sie ihre Kunstwerke zeigt! Immer wieder einen Klick wert!

Danke Tina!
Danke Tina!

Als nächstes seht ihr die Herzen von Tina. Tina ist eine enge Freundin von „Papa Sasa“ und ist die Einzige, die nicht über unsere Patchwork Gilde-Facebook Gruppe zu uns kam, sondern weil sie über die Familie von meiner Aktion gehört hat, und sich gerne einbringen wollte. Ist das nicht toll? Ich freue mich, dass du dabei bist Tina!

Danke Daniele!
Danke Daniele!

Die kleinen grünen Herzen sind von Daniele aus Luxemburg zu mir gereist. Daniele hat sie von Hand appliziert! Schön nicht?

Danke Sabine!
Danke Sabine!

Sabine hat eine ganze Sammlung an Herzen geschickt, toll finde ich, dass sie sich beim Entwerfen ganz viele Gedanken gemacht hat und für sich neue Techniken ausprobiert hat. Schön, dass ich euch mit der Aktion inspirieren konnte! 🙂

Danke Iris!
Danke Iris!

Diese zwei hübschen Herzen kommen von Iris, sie hatte, wie sie mir sagte noch nicht viel Patchwork-Erfahrung als sie sich angemeldet hat, aber sie wollte unbedingt auch zu unserer guten Sache beitragen. Ich finde das wirklich klasse! Mädels, ihr seid wunderbar!

Danke Gabi!
Danke Gabi!

Auf dem großen Bild seht ihr die Herzen von Gabi. Diese tollen Herzen, die auf Papier genäht sind, hätte ich am liebsten selbst behalten, weil sie mir so gut gefallen, aber sie haben es tatsächlich ALLE in die Quilts geschafft. Ich zeige euch die leuchtend bunten Herzen in groß, weil es so viele sind, dass man sie auf dem kleinen Bild kaum erkennen kann

Danke Ana!
Danke Ana!

Diese schönen lila Herzen kommen von Ana. Und ich bin sehr traurig, dass ich leider keines davon für die Quilts benutzen konnte, da sie in der falschen Größe genäht sind. Als große Herzen sind sie zu klein, und kleiner schneiden konnte ich sie nicht, weil ich sonst die Herzen zerschnitten hätte. Liebe Ana, das ist so schade, weil deine Herzen so toll und außergewöhnlich sind 😦 Trotzdem freue ich mich sehr, dass du mitgemacht hast!

Danke Gretha!
Danke Gretha!

Und „last but not least“ hat mir Gretha, die schon einen ganzen Schwung Herzen genäht hatte, kurz vor Abgabeschluss noch eine Hand voll ihrer schönen, bunten Herzen geschickt. Da ich kurz vor Schluss noch auf einige Herzen gewartet habe, hatte ich ein bißchen Panik, ob sie am Ende reichen, und Gretha ist in die Bresche gesprungen und hat ganz schnell noch mal die Nähmaschine glühen lassen. Vielen Dank für so viel Einsatz meine Liebe!

SO! Das sind nun alle Herzen, die ich bekommen habe, und fast alle haben es auch in die Quilts geschafft. Insgesamt 18 kleine Herzen habe ich noch für die Rückseiten verarbeitet.

Aber (wie im Fall von Ana): es gab auch ein paar Herzen, die ich nicht verwenden konnte, weil sie leider den „Anforderungen“ an die Vorgaben nicht entsprachen: die Maße stimmten nicht. Als ich alle Herzen beisammen hatte, habe ich sie alle auf die gleiche Nahtzugabe zurecht geschnitten und ein paar waren leider so viel zu groß oder zu klein, dass ich auch mit Schneiden und „Auge zudrücken“ (das quiltet sich raus… ihr kennt das ja 😉 ) nicht für dieses Projekt benutzen konnte. Das ist wirklich schade. Aber ich hatte ja gleich zu Anfang gesagt, dass ich, falls am Ende noch Herzen übrig bleiben, diese gerne dafür benutzen würde, um daraus noch kleine Quiltchen als Spende für Frühgeborene zu nähen. Also werde ich jetzt die, von denen noch Herzen in meiner Kiste liegen, noch einmal kontaktieren, sodass ihr mir sagen könnt, ob das für euch okay ist, oder ob ihr eure Herzen lieber selbst weiter benutzen möchtet. Damit sind hoffentlich alle einverstanden.

Wer in den nächsten Tagen nicht von mir hört, darf davon ausgehen, dass von euch keine Herzen übrig geblieben sind.

Soviel zum Organisatorischen 😉

Quilttop 1
Quilttop 1

Und weil ihr euch jetzt so lange geduldig durch den Text gelesen habt, kommen nun zur Belohnung endlich zwei Fotos der fertigen Tops. Sind sie nicht so schön geworden? Ich muss sagen, ich bin wirklich so begeistert von dem Ergebnis unserer Gemeinschaftsarbeit!

Quilttop 2
Quilttop 2

Diese Woche machen sich die „Einzelteile“ der Quilts auf den Weg zu Claudia und Bea, die sie dankender Weise quilten werden. Was für ein Glück, dass es euch zwei gibt ich hätte ein bißchen Panik, dass ich die schönen Herzen „kaputtquilte“.

Sobald die Werke dann wieder bei mir sind, und ihr Binding bekommen haben, werde ich euch die fertigen Werke präsentieren. Ihr dürft also gespannt sein.

An dieser Stelle schon einmal ein dickes DANKESCHÖN an euch für eure Geduld, die ihr mit mir bewiesen habt, für eure tollen Herzen, und lieben Worte, Karten und Briefe die mich erreicht haben, ihr habt mir die letzten Wochen und Monate versüßt.

Bis bald

Eure Femke

HAPPY NEW YEAR!!!

20141216_155935
Danke Marianne!

Ihr Lieben da draußen, ich wünsche euch allen von HERZen ein frohes neues Jahr! Habt ihr alle schöne und besinnliche Weihnachtstage verbracht und seid gut ins neue Jahr hinein gerutscht? Bei uns war es schön!

Ich wünsche euch, dass 2015 für euch viele schöne Erlebnisse bereithält, ihr neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln könnt, viele tolle Begegnungen mit alten oder neuen Bekannten haben werdet, Tiefen übersteht, um die Höhen auch schätzen zu können 😉 und ihr am Ende des sagen werdet: was für ein tolles Jahr!

Nun ist das neue Jahr auch schon eine Woche alt, und wir nähern uns mit großen Schritten unserer Deadline für die Einsendung der Herzen.

Und natürlich habe ich seit meinem letzten Zwischenbericht auch wieder viele tolle Herzen bekommen, also haltet euch fest, es geht los:

Das erste Bild das ihr oben seht, zeigt die schönen Herzen von Marianne, leider kann man auf dem Foto nicht sehen, dass einige Stoffe einen schimmernden Golddruck haben, wirklich toll!

20141216_160345
Danke Ellen!

Als nächstes seht ihr die tollen, farbenfrohen Herzen von Ellen, ich finde, sie inspirieren förmlich zu einem süßen Babyquilt, oder? Aber diese sind natürlich für Raine und Jade!

Die süßen applizierten Herzen in blau-grün sind von Birgit. Sie hat die neun Herzen die ihr seht doppelt genäht, aber damit man auf meinen ohnehin nicht besonders künstlerisch wertvollen Fotos noch etwas erkennen kann, habe ich nur ein Set fotografiert, Birgit möge es mir verzeihen 😉

Danke Birgit!
Danke Birgit!

Ich muss ja sagen: genau meine Farben, wie hast du das nur erraten Birgit?

Stolze 20 Herzen bekam ich von Gretha in ganz vielen verschiedenen tollen Farben, und weil Gretha solchen Spass beim Nähen hatte, hat sie mir heute geschrieben, dass sie noch mal 5 Stück nähen wird. Liebe Gretha, ich bin begeistert!

Danke Gretha!
Danke Gretha!

Die orangenen Herzen sind von Claudia S. Sie leuchten richtig, findet ihr nicht auch? Und Claudia hat sich bei mir entschuldigt, dass sie nur vier Herzen geschafft hat. Das ist doch wirklich herzig, im wahrsten Sinne des Wortes! Every little helps Mädels!

Danke Claudia S.
Danke Claudia S.

Die vier lila Herzen sind von Claudia F. Claudia hat schon zwei super tolle Paper Piecing Herzen in Weinrot genäht, jetzt hat sie noch mal nachgelegt! Vielen lieben Dank dafür Claudia, jetzt muss aber dein Enkel be-näht werden, stimmts? Schön dass du auch etwas Zeit und Muße für Raine und Jade hattest!

Danke Claudia F.!
Danke Claudia F.!

Als nächstes seht ihr die fröhlichen Herzen von Ulla zu sehen. Da bekommen die beiden Mäuse nicht nur ganz viel genähte Liebe in Herzform, sondern auch gleich noch einen Strauß Blumen dazu, klasse! 🙂

Danke Ulla!
Danke Ulla!

Und jetzt kommt der Knaller: heute stand der Paketdienst bei mir vor der Türe und brachte gleich ein ganzes Päckchen mit Herzen: Stéfanie hat sage und schreibe 75 Herzen genäht!!! Noch mal zum mitschreiben: FÜNFUNDSIEBZIG!!! Ist das nicht der helle Wahnsinn? Ich musste mich ganz schön lang machen, damit ich alle Herzen aufs Foto bekomme! Liebe Manuela, damit hat Stéfanie dich von deinem Thron der Herzenkönigin gestoßen und führt jetzt die Hitliste der fleißigsten Nähbienen an. Tausend Dank für so viel Einsatz Stéfane ich bin wirklich völlig sprachlos!!! Ich finde, das darf man auch mal in ganz ganz großes Bild wert 🙂

Danke Stéfanie!
Danke Stéfanie! 

Zu guter Letzt zeige ich euch noch die Herzen, die ich selbst in der Zwischenzeit genäht habe:20141210_195545

Wer von euch ist ein Kind der 70er oder wie ich der 80er (Jahrgang 80)? Oder wer von euch hat Kinder in meinem Alter? Dann kennt ihr diesen süßen Apfelstoff bestimmt! In meiner Kindheit durfte diese Apfelbettwäsche von Graziela in keinem Haushalt fehlen. Und weil ich mit den Äpfeln so viele schöne Kindheitserinnerungen verbinde, durften sie auch auf dem Quilt für Raine und Jade nicht fehlen, ich wünsche ihnen, dass die Äpfel sie  auch in 20 oder 30 Jahren zum lächeln bringen, wenn sie sie sehen!

Zu den Äpfeln gesellten sich noch ein Pärchen hellblauer Herzen und vier weinrote Herzen.20141210_195638

Viele von euch haben mir in den letzten Tagen geschrieben, dass sie ihre Herzen verschickt haben, oder gerade verpacken. Ich bin also mehr als gespannt, was mich noch erreichen wird.

An alle, die auf meiner Anmeldeliste stehen und die ihre Herzen noch nicht geschickt haben aber an dieser Stelle trotzdem noch einmal die Erinnerung: bitte denkt daran, der Einsendeschluss ist der 15. Januar. Solltet ihr dieses Datum aus welchen Gründen auch immer nicht halten können, ist das kein Beinbruch, aber bitte meldet euch kurz bei mir, damit ich weiß, mit welchen Herzen ich noch rechnen kann. Tatsächlich hat sich die Anmeldeliste bis kurz vor Schluss FAST vollständig gefüllt. Es fehlen mir, wenn alle, die Herzen versprochen haben auch wirklich welche schicken, noch 10 Herzen in der mittleren Größe. Sollte also noch jemand Lust haben, sich zu beteiligen: es ist noch nicht zu spät!! Also lasst uns zum Endspurt die Nähmaschinen noch mal glühen, damit ich den beiden Mädels bald ihre schönen Quilts überreichen kann!

Liebe Grüße eure Femke

20141215_143735

Es wird höchste Zeit…

… für einen erneuten Zwischenbericht!

Liebe Herznäherinnen, liebe Leserinnen und Leser,

kaum zu glauben, dass seit meinem letzten Eintrag schon fast 1 1/2 Monate vergangen sind. Natürlich war ich in der Zwischenzeit nicht untätig, ich war unterwegs als Aktenwälzerin (im Büro), als Krankenschwester (für den kranken Sohn und den kranken Mann), Weihnachtselfe (Produktion der Weihnachtsgeschenke), Geburtstagsfee (Produktion von Geburtstagsgeschenken) und Glühwürmchen (selbst krank im Bett) – zwar nicht unbedingt in dieser Reihenfolge, aber so ähnlich.

20141029_111712
Danke an Manuela!

Von mir gibt es demnach heute keine neuen Herzen zu bestaunen. Aber zum Glück habe ich ja euch da draußen, und so haben mich auch in den letzten Wochen ein paar ganz wunderschöne Herzen erreicht. Und haltet euch fest: es waren NOCH MEHR Herzen von Manuela Ehrke dabei. Wahnsinn, oder? Und zwar noch mal satte 14 Stück! Damit hat Manuela ihren sagenhaften  Spitzenreiterposten ausgebaut, auf 30 Stück! Ich bin echt von den Socken. Also Mädels, strengt euch an, damit ist es wirklich nicht einfach mitzuhalten 🙂

20141208_085410
Danke an Marianne!

Außerdem habe ich Post von Marianne Balmert bekommen. Marianne hat mir vier tolle Herzen geschickt. Auch sie hat doppelt so viele Herzen genäht, wie ursprünglich angekündigt! Tausend Dank, deine Herzen sind so klasse, ich würde sie glatt selbst behalten, wenn sie nicht für einen für mich so wichtigen Zweck gedacht wären 😉

20141208_085309
Danke an Angela!

Post kam auch von Angela Mayr, die ein ganz süßes türkis-braunes Herz genäht hat. Eigentlich ist das ja etwas geschummelt, denn die „Anleitung“ sagt ja, dass die Herzen jeweils aus einer Farbrichtung genäht sein sollen, aber weil es ja fröhliche, bunte Quilts werden sollen, drücke ich einfach mal ganz doll ein Auge zu 😉

Oder was meint ihr? Ist doch schön, da kann frau doch auch mal ein Auge zu drücken, oder?

20141208_085244-1
Danke an Vicky!

Und „last but not least“ hat mich letzte Woche ein Brief von der lieben Vicky erreicht (die mir auch mit dem Blog unter die Arme gegriffen hat – danke auch noch mal dafür Vicky!), über den ich mich sehr gefreut habe (nicht, dass ich mich nicht auch über alle anderen Herzen riesig freue – ihr müsstet mich mal sehen, wenn ich den Umschlag aufmache, da hüpfe und tanze ich 😉 ). Über Vickys Post habe ich mich so doll gefreut, weil ich ein riesiger Fan von ihren Arbeiten und ihrem fantastischen Blog bin. Vicky näht ganz tolle, sehr moderne Kreationen, und jetzt darf ich vorübergehend zwei ihrer Schätzchen streicheln 🙂 Was mich außerdem freut ist, dass sie auf Ihrem Blog in einer Mini-Anleitung zeigt, wie sie die Herzen für Raine und Jade genäht hat. Außerdem sind ihre Fotos viel schöner als meine, also: vorbeischauen und staunen lohnt sich, und natürlich vor allem: nachmachen ist angesagt, denn es fehlen noch eine ganze Ecke Herzen für die beiden Mädels!

Hier nun mal ein paar Zahlen: bisher habe ich verbindliche Anmeldungen für 103 Herzen bekommen, davon haben mich insgesamt 60 Herzen bereits erreicht, ich finde, das ist wirklich schon mal eine gute Quote 😉 Die meisten von euch sind sicher mit dem Kopf und der Nähmaschine/den Nähnadeln beim bevorstehenden Weihnachtsfest – ich ja auch, und der Einsendeschluss ist ja zum Glück auch erst am 15. Januar, also haben alle noch ganz viel Zeit, sich kreativ auszuleben. Trotzdem fehlen mir noch Anmeldungen für 119 Herzen – also geht noch mal in euch, und in eure HERZEN, denn wie ihr wisst, geht es darum, zwei wunderbare kleine Damen glücklich zu machen, und das ist doch sicher ein Stündchen oder zwei eurer Zeit, und ein paar Reste aus euren Stoffkisten wert! ❤

Wer sich noch nicht angemeldet hat, darf das gerne noch tun – per Email an mich (Email Adresse findet ihr in der PDF Datei mit der Anleitung) oder über facebook! Ich freue mich auf eure Meldungen!

Und sollte das nicht Motivation genug gewesen sein, möchte ich zwei für die beschenkte Familie wichtige Termine/Ereignisse nicht unerwähnt lassen:

An Thanksgiving hätte Melissa, die Mama von Raine und Jade Geburtstag gehabt. Für die Familie ein besonders emotionaler, bewegender Tag, den sie trotz Berg und Talfahrt der Gefühle gefeiert haben – und ich bin mir sicher, sie hat mitgefeiert! Alles Gute zum Geburtstag Melissa!

Und erst letzte Woche hat Raine ihren 6. Geburtstag gefeiert! Raine, jetzt bist du ein ganz großes Schulkind! Wir Herz-Näherinnen schicken dir viele, viele liebe Grüße!

SO! Und jetzt gehe ich an meine Nähmaschine und nähe – na was wohl: HERZEN 🙂

Was lange währt…

… wird endlich gut! Sagte schon Schiller! Also wer wäre ich, um dem zu widersprechen!

20141028_093012
Danke an Claudia!

Schon so lange habe ich versprochen, Fotos zu zeigen, von den Herzen, die mich bisher erreicht haben, um den super schnellen Nähbienen zu danken,die ihre Herzen schon geschickt haben, die die noch grübeln zu inspirieren und denen die noch zaudern einen Schubs zu geben, sich bei mir anzumelden. Meine letzen zwei Wochen waren vollgestopft mit Terminen, Treffen und Verpflichtungen, ihr wisst ja wie das ist, wenn frau sich etwas ganz ganz fest vor nimmt, kommt garantiert etwas dazwischen.

Danke an Ingrid Marie!
Danke an Ingrid Marie!

Womit ich wieder bei Schiller wäre: versprochen ist eben versprochen, und nun kommen sie also, die Fotos (sorry für die bescheidene Qualität, ich habe nur das Handy zum fotografieren, und besonders bei dem derzeitigen Schmuddelwetter mit den dazugehörigen Lichtverhältnissen, gibt das leider nicht so viel her) – Trommelwirbel……………. 🙂

20141026_130314
Danke an Andrea!
20141026_125903
Danke an Antje!

Hier zwei tolle Beispiele für die Foundation Piecing Methode von Claudia und Ingrid Marie, ich finde sie sind wirklich ganz toll geworden, und gehören schon zur ganz hohen Kunst. Wenn ihr aber denkt, dass euch das doch etwas zu kompliziert ist, ihr noch nicht so geübt seid, oder es einfach etwas eiliger habt, versucht es doch mal mit Applikation, so wie in den Beispielen von Antje, Manuela und Andrea! Ich finde applizieren ist eine tolle Methode, um seine Lieblingsstoffe richtig in Szene zu setzen! Findet ihr nicht auch? Und es geht wirklich ganz schnell! Wenn man einmal angefangen hat, hüpfen gerne auch mal ganze Serien von der Nähmaschine. Antje hat gleich sechs Stück genäht. Aber sorry Antje, den absoluten Rekord hält Manuela. Sie hatte zehn Herzen angemeldet, und hat dann sage und schreibe 16 Stück genäht. Könnt ihr das glauben? In Worten SECHZEHN! Ihr könnt euch vorstellen, wie hoch ich gehüpft bin, als ich den Briefumschlag aufgemacht habe!!! Und dann noch so viele tolle Farben! Also herzlichen Glückwunsch an Manuela, die im Moment den Rekord für die fleißigste Nähbiene hält 🙂 Uuuuuuuund? können wir das noch toppen? Wer knackt Manuelas Rekord?

Danke Manuela
Danke an Manuela!
20141026_130233
Danke an Marga!

Weiter geht es mit den applizierten Herzen von Marga. Und jetzt haltet euch fest: Marga hat alle ihre wunderschönen Herzen von Hand appliziert. Wahnsinn, oder? Marga ist wie ich eine verrückte, passionierte Handnäherin und das zeigt sie uns mit ihren Herzen. Tolle Schmuckstücke! Vielen, vielen Dank an dieser Stelle auch an Gisela, die großzügig drei Meter weißen Stoff gespendet hat (ich habe ihn bei den lila Würfel-Herzen schon verwendet), sollte also jemand knapp mit weißem Stoff sein, meldet euch, ich gebe euch gerne etwas ab!!! Und dann erlaube ich mir noch, meine eigenen Herzen zu zeigen (also abgesehen von dem „Streifenherz“ in weinrot, das ihr ja schon gesehen habt). Ich nutze mit diesem Projekt die Gelegenheit, verschiedene Techniken auszuprobieren, und meine Fähigkeiten auszubauen. Ich bin ja noch sehr neu an der Nähmaschine, da kann Übung nie schaden! Einmal habe ich mich mit einer ganzen Menge lila in allen Variationen an Quadraten geübt und dann habe ich einen tollen Pfauenfedernstoff (an dem ich mal wieder nicht vorbei gehen konnte) appliziert, der war einfach zu schön, um ihn zu zerschneiden. Leider hat das mit dem applizieren noch nicht so gut geklappt, ich werde mir Stickvlies zulegen, und es noch mal versuchen!20141026_125734 20141028_104904Wie ihr an manchen Herzen sehen könnt, muss der Hintergrund nicht immer rein weiß sein. Es dürfen auch kleine Muster auf weißem Grund sein, so lange der „Gesamteindruck“ des Stoffes bei weiß bleibt. Dazu fällt mir eine Erklärung von Bonnie Hunter zum Thema „neutrals“ (also neutrale Stoffe) ein – wirklich GOLD wert! Bonnie ist eine Expertin auf dem Gebiet der Resteverwertung und wirklich eine geniale Quilterin, ihr Blog ist immer einen Besuch wert, aber hier nun eben im Zusammenhang mit unserem Thema der Artikel zu neutralen Stoffen, und was ihrer Definition nach dazu gehört. Sehr, sehr lehrreich! In diesem Sinne entschwinde ich in die Nacht und überlege, welcher Technik ich mich mit den nächsten Herzen widmen werde. Und natürlich warte ich auch weiterhin ganz gespannt auf Neuigkeiten in meinem Briefkasten (also an alle die noch nähen, lasst euch nicht stressen, aber ich steeeeeeerbe vor Neugier!!! 😉 ) Und an die, die sich jetzt fragen WOOOOOOOOO muss ich mich melden, um mitzumachen? Ladet euch unter den Dateien (die Pfeile rechts neben diesem Text) die Anleitung herunter und meldet euch per Email oder auf facebook bei mir. Ich freue mich auf eure Nachrichten! HERZlichst eure Femke

Das ERSTE Herz ist fertig!

Waschtag :) Das Wochenende ist (schon wieder?) vorbei und wie ihr seht: ich war nicht untätig!

Ich habe Stoff gewaschen (besonders bei roten Stoffen ist das immer eine gute Idee, weil sie oft stark abfärben) und dabei festgestellt, dass mein Sohn offenbar die Schachtel mit meinen Farbfangtüchern gefunden und für seine eigenen Zwecke benutzt hat – aus der Schachtel gähnte mich nur Leere an! Na super! Also musste es ohen gehen! Der Stoff durfte dann in der Sonne faulenzen und trocknen, bevor ich ihm mit dem Rollschneider zu Leibe gerückt bin. Und dann ging es ans NÄHEN!
in der Sonne trocknen
Stellt euch vor, meine Nähmaschine ist schon seit fast einem Monat in der Werkstatt zur Reparatur! Ich muss wohl verrückt sein, mir dieses Projekt vorzuknöpfen, wo ich doch im Moment nur von Hand nähen kann! Aber wann hätte mich das schon mal abgehalten? Also Nadel und Faden zur Hand, und nun ist es fertig: das erste Herz! Ich habe die Vorlage „Strippy Heart“ von Happy Sew Lucky benutzt und sie ein bisschen vergrößert. Die Anleitung findet ihr hier.

Was sagt ihr, ist es mir gelungen? Ich finde, für den Anfang ist es gar nicht schlecht geworden. Heute Abend mache ich mich gleich an das zweite – Raine und Jade sollen ja beide eins davon bekommen. Mittlerweile habe ich 50 Herzen auf meiner Liste stehen, also haben wir fast ein Viertel schon zusammen! TOLL!!! Ich habe auch schon die Rückmeldung, dass die ersten von euch genähten Herzen bereits auf dem Weg zu mir sind! Wahnsinn! Ich bin so gespannt, was ihr schönes zaubert! Aber nach wie vor gilt: ca. 170 Herzen sind noch zu vergeben. Also meldet euch bei mir an, gerne auch mit mehreren Herzen, und ganz nach dem alten Sprichwort „tue Gutes und sprich darüber“: erzählt von diesem schönen Projekt, egal ob im Näh-Cafe, in eurer Quiltgruppe, beim nächsten Einkauf im Patchworkladen eures Vertrauens oder beim nächsten Treffen mit eurer Freundin, die auch gerne näht. Gebt den Link zur Blogseite weiter oder kopiert die Anleitung, denn je mehr den Weg zu uns finden, desto bunter werden Raines und Jades Quilts! Ich danke euch für all eure Hilfe, ihr seid klasse!Das ERSTE Herz!

what a difference a day makes…

… 24 little hours

der offizielle Aufruf und der Blog sind jetzt seit etwas mehr als 24 Stunden online und bei mir piepst und klingelt und summt das Handy Dank eurer vielen Nachrichten, eurem Lob und Zuspruch. meine Liste zählt schon 30 Herzen in allen Größen und Farben, zwei Quilterinnen und auch Stoffspenderinnen, und sogar eine „Webdesignerin“ – ihr seid wirklich unglaublich! Aaaaaaaaaaaber es ist noch Luft nach oben  Ladet euch die PDF mit den Infos und Anleitungen herunter und legt los! Wenn ihr auch mitmachen wollt, vergesst nicht, euch noch mal bei mir anzumelden mit eurer Emailadresse (die ich natürlich nicht offen lege und nicht weiter gebe, sie hilft mir nur, euch bei Rückfragen schnell kontaktieren zu können), dem Block oder den Blöcken, die ihr nähen wollt und falls ihr es schon sagen könnt – der Farbe der Herzen. So lange ich diese Anmeldung nicht von euch bekommen habe, gehe ich davon aus, dass ihr noch überlegt 😉 Wenn ihr mir eine Nachricht schreibt, bestätige ich jedem, dass er auf der Liste steht. Diese Liste werde ich auch demnächst einstellen, dann könnt ihr auch mal spickeln!

Hinterlasst mir hier doch auch gerne ein Kommentar, vor allem, weil Raines und Jades Papa auf dem Blog auch mitließt, und sicher auch unglaublich neugierig und gespannt ist, was sich bei uns so tut. Danke für euer Engagement und eure Hilfsbereitschaft und für all die wundervollen Rückmeldungen, die ich bis jetzt bekommen habe, ihr haut mich um!!!

… warten. War ja schon immer meine Stärke ;)

Jetzt ist es also soweit, der offizielle Aufruf zum Mitnähen mit allen Infos rund ums Projekt ist gerade in der Gruppe der Patchwork Gilde Deutschland auf facebook online gegangen. jetzt sitze ich hier gespannt wie ein Flitzebogen vor meinem Computer während meine beiden Männer mich anstarren und sich fragen, wo wohl ihr Abendessen bleibt. Ich bin dann mal kurz in der Küche! Und den Laptop nehme ich mit *hihi*

(alle Infos rund um das Projekt findet ihr auch noch mal hier in der angehängten PDF – natürlich dürfen auch Interessenten mitmachen, die NICHT bei facebook sind! 🙂 )

Let’s get started…

Liebe Nähbegeisterte mit Helfersyndrom!

Auf welchem Wege auch immer ihr hier auf meinem brandneuen, kleinen, feinen Blog gelandet seid, ich freue mich, dass ihr da seid!

Ich möchte euch mitnehmen auf eine Reise. Eine Reise in die Welt des Patchwork, das nicht nur unglaublich vielseitig ist und süchtig macht, sondern auch Freude bringt. Und in diesem Fall soll es nicht nur uns als Helfern Freude bringen, sondern vor allem auch Raine und Jade!

Raine (5) und Jade (3) sind zwei goldige Mädels, die mit ihrem Papa Sasa in New Jersey in den USA leben.

Ich habe Sasa 2001 bei der Arbeit kennengelernt, und habe mit ihm zusammen gearbeitet, bis er – wenn ich mich richtig erinnere – 2002 seiner großen Liebe Melissa wegen in die USA ausgewandert ist. Dieses Jahr hat Sasas kleine, zauberhafte Familie allerdings ein Schicksalsschlag ereilt: seine Frau Melissa, die Mama von Raine und Jade ist überraschend verstorben. Und wie ihr euch denken könnt, hat dieser schlimme Verlust das Familienleben auf den Kopf gestellt. Zum Glück sind die drei umgeben von einem starken Netz aus Freunden und Familie, dass sie in dieser schweren Zeit aufgefangen hat, aber auch die besten Wegbegleiter können nur Trost spenden und die Trauer und den Schmerz nicht nehmen – trotz allem können wir es versuchen!

Ich habe mir lange den Kopf darüber zerbrochen, was ich wohl tun könnte um dazu beizutragen um den dreien zu helfen (sagte ich schon, dass ich auch ein Helfersyndrom habe, so wie ihr?) und dann kam mir die nahe liegende Idee: warum nicht etwas tun, was ich ganz gut kann, und was mir auch noch Spass macht: NÄHEN! Die Idee war geboren: Ich nähe einen Quilt, also eigentlich ja zwei Quilts! Einen für Raine und einen für Jade. Es sollen Kuschelquilts aus bunten Patchwork-Herzen sein, in die sich die Mädels einmummeln können und sich weg träumen in ihre eigene Welt, die ihnen Wärme und Geborgenheit geben, und einen geschützten Platz zum Heilen.

Und da ihr als Nähbegeisterte genau wisst, wie aufwändig schon ein einziger Quilt sein kann, war mir schnell klar: alleine kann ich das nicht schaffen – außer ich will den beiden Mädels ihre Quilts als Geschenk zum Schulabschluss schenken. SO! Und da, wie könnte es anders sein, kommt ihr ins Spiel! Ich möchte euch einladen, mit mir viele, viele bunte Herzen in verschiedenen Größen zu nähen, die ich (gerne auch wieder mit eurer Hilfe) zu fertigen Quilts zusammen fügen werde. (Details zur Farbwahl, Größe und Vorlagen folgen, also haltet die Augen auf!)

Also: holt eure Stoffkisten raus, sucht nach dem Stoff, der dort schon so lange auf eine besondere Gelegenheit wartet, oder kramt in euren Resten, bestimmt habt ihr, wie ich, jede Menge an Vorräten, die geradezu danach schreien zu einem Herz vernäht zu werden. Oder auch zwei. Oder fünf 🙂

FANGEN WIR AN!